Schützenfest – Verspätete Siegerehrung für das Firmenschießen

Auftakt des Schützenfestes in Ingeln-Oesselse

Die Preisträger des Firmenschießens von 2020Das Schützenfest in Ingeln-Oesselse beginnt seit vielen Jahren gleich mit einem Höhepunkt!

Das Schießen des Schützenvereins „Horrido“ Ingeln für Firmen, Vereine, Institutionen, Clubs und Interessengruppen aus Ingeln-Oesselse ist seit 1979 ohne Zweifel eine der herausragenden und beliebtesten Veranstaltungen im „Doppeldorf“.

Unter normalen Umständen trifft man sich alljährlich im Januar und Februar an etlichen Terminen und in fröhlicher Runde im Ingelner Schützenhaus zum Schießwettbewerb mit dem Luftgewehr und versucht, den besten Schuss für sein Team zu platzieren.
Allerdings musste wegen der Corona-Pandemie sowohl der Wettkampf als auch die Siegerehrung für 2020 in den vergangenen beiden Jahren ausfallen, und so hatte sich die gespannte Erwartung bei den Teilnehmern über eine außergewöhnlich lange Zeit erhalten. (mehr …)

Nach langer Zwangspause: Proklamation in Ingeln

Es war die zweite Zwangspause in der über 100-jährigen Geschichte des Schützenvereins „Horrido“ Ingeln von 1920. Das erste Mal musste der Vereinsbetrieb während der Nazi-Herrschaft eingestellt werden und nun hatte die Corona-Pandemie diesen unterbrochen, so dass auch eine Proklamation nicht stattfinden konnte.
Seit der Neugründung im Jahre 1952 und des ersten Nachkriegs-Schützenfestes 1953 hatte noch niemand eine Königswürde länger getragen als die bisherigen Inhaber. Alle waren sehr gespannt, wer die Würdenträger von 2019 ablösen würde.

Die Würdenträger aus dem Jahr 2022 vor dem Schützenhaus
Die Würdenträger des Jahres 2022 (v.l.): Steffen Häpke (Bürgerkönig), Christoph Warnecke (2. Schießsportleiter, Tom Schneider (Schützenkönig), Nela Klammt (Jungschützenkönigin), Sebastian Grote (2. Vorsitzender), Lea Flake (Schützenkönigin), Johanna Grabitzki (Lichtpunktkönigin), Andreas Aue (1. Vorsitzender), Birgit Gorski (Alterskönigin), Uwe Klokow (Oberschießsportleiter), Christoph Dreyer (Alterskönig)

Noch bis kurz vor der Proklamation am vergangenen Samstag wurde auf die Königsscheiben geschossen und am Abend verfolgten die zahlreichen Anwesenden im Ingelner Schützenhaus mit Spannung die Bekanntgabe der Sieger durch den 1. Vorsitzenden Andreas Aue.

Die Ergebnisse der Schützinnen und Schützen, die bereits Anfang 2020 auf die Königsscheiben geschossen hatten, wurden (nach Rücksprache mit den Anwärter/innen) zusammen mit den in diesem Jahr abgegebenen Schüssen ausgewertet. Aus diesem Grund enthalten die dekorativen Königsscheiben nun beide Jahreszahlen – 2020 und 2022. (mehr …)

Nach zwei Jahren Pause: Schützenfest in Ingeln-Oesselse

Schützenfestprogramm

Das Warten hat ein Ende!

Corona hat uns eine lange Zwangspause beschert und neben den beliebten Schützenfesten mussten viele weitere Veranstaltungen abgesagt werden. Doch nun gibt es „Licht am Ende des Tunnels“!

Bereits Ende 2021 hatten vorbereitende Gespräche mit dem Schausteller und einem neuen Zeltbetreiber sowie Festwirt stattgefunden, um für den positiven Fall gerüstet zu sein.

Inzwischen steht fest: Vom 10. bis 12. Juni wird das Schützenfest, das von beiden im Doppeldorf ansässigen Vereinen gemeinsam ausgerichtet wird, endlich wieder stattfinden.

Zuvor wird der SV „Horrido“ Ingeln während der am 28. Mai ab 19:00 Uhr stattfindenden Proklamation die Nachfolger/innen der immer noch amtierenden Würdenträger von 2019 bekanntgeben.

Entsprechend der aktuellen Rechtslage ist derzeit mit keinen Corona-bedingten Einschränkungen zu rechnen.

Nachwuchs für die Jugend!

Die Jugendabteilung des Schützenvereins „Horrido“ Ingeln nimmt wieder neue Mitglieder auf

Traditionell hat der Ingelner Schützenverein eine sehr aktive und mitgliederstarke Jugendabteilung. In den zurückliegenden Jahren sind viele Jugendliche, die das 18. Lebensjahr vollendet hatten, dann erfreulicherweise regelmäßig in die Erwachsenen-Abteilung hinübergewechselt und ihrem Verein treu geblieben.

Dass sich eine engagierte Jugendarbeit in mehrfacher Hinsicht für den Verein auszahlt, kann man unter anderem daran sehen, dass es mehrere von ihnen inzwischen sogar bis in den Vorstand geschafft haben, der dadurch – insbesondere in diesem Jahr – deutlich verjüngt werden konnte.

Weil in den vergangenen zwei Jahren besonders viele den Sprung von der Jugend zu den Erwachsenen gemacht haben, ruft der Schützenverein nun wieder Kinder und Jugendliche auf, beim sportlichen Schießen und bei weiteren Freizeitaktivitäten mitzumachen. (mehr …)

Jahreshauptversammlung in Ingeln

Es gab viel nachzuholen

Wegen der hinlänglich bekannten Problematik im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie konnte die Jahreshauptversammlung im vergangenen Jahr nicht durchgeführt werden und somit gab es diesmal einiges aufzuarbeiten.
Nach einer mehrfachen und intensiven vorangegangenen Diskussion hatte sich der Vorstand entschieden, die JHV nicht nochmals zu verschieben und so fand diese am vergangenen Samstag, 8. Januar im Ingelner Schützenhaus unter „2G plus“- Bedingungen statt.

2. Vorsitzender: Sebastian Grote, 1. Damenwartin: Lea Flake, 2. Jugendwart: Tom Schneider
Drei neue Vorstandsmitglieder

Weil im vergangenen Jahr keine Vorstandswahlen stattfinden konnten und drei langjährige Vorstandsmitglieder sich nicht erneut zur Wahl stellten, wurde diesmal der komplette Vorstand neu gewählt.
Als Nachfolger für Ulrike Schuchardt ist nun Sebastian Grote der 2. Vorsitzende des Vereins. Lea Flake übernahm das Amt der 1. Damenleiterin von Sylvia Tamme, die nun als Nachfolgerin von Birgit Gorski zur 2. Schriftführerin gewählt wurde. Für die ausgeschiedene Kassenwartin Monika Schmidt hat nun Birgit Gorski die Kassenführung übernommen. Tom Schneider wurde zum 2. Jugendwart gewählt und ist in dieser Aufgabe der Nachfolger von Nicole Sander, die aber die Jugendabteilung weiterhin unterstützen wird. Alle weiteren Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt.

Dass viele dem Schützenverein Horrido Ingeln bereits jahrzehntelang die Treue halten, kam wiederum durch etliche Ehrungen und Beförderungen zum Ausdruck. (mehr …)