Stell Dir vor, 22 Personen rennen ohne jede Gesetzmäßigkeit über einen Platz und das Ziel ist, den Ball in eines von zwei Toren zu bekommen. Du denkst an Fußball? Es könnte aber auch Rugby oder Handball sein! Nun stell Dir vor, dass Eigentore plötzlich wie Tore angerechnet werden und kleine Grüppchen den Gegner mit den Händen festhalten, während der Rest der Truppe Richtung Tor rennt.

Weil sich unter diesen Bedingungen die Torchancen mit nur einem Ball reduzieren, werden einfach zehn Bälle zusätzlich ins Spiel gebracht. Spiele die keine Lust mehr haben, verlassen einfach den Platz und/oder gehen nach Hause. Am Ende ist die Mannschaftsverteilung drei gegen neun.

Jeder macht, was er will. Keiner macht, was er soll. Aber alle machen mit.

Ist das Teamgeist?

Wunderst Du Dich, was das soll? Dieses Beispiel zeigt, dass Sport und Spiele ohne Regeln schlicht nicht durchführbar sind und nicht ohne sie auskommen! Wer mitspielen möchte, muss sich an klare Regeln halten. Ohne Wenn und Aber, ohne Ausnahme.

Deshalb findest Du hier alle Regeln, Anforderungen und Bedingungen für Preise, Titel, Pokale, Schnüre, Abzeichen und Orden.

Die grundsätzlichen Regeln für das sportliche Schießen sind in der Sport- sowie in der Schießstandordnung des Deutschen Schützenbundes festgelegt und durch alle verbindlich zu beachten.

Für einzelne Schießdisziplinen bzw. zur Erfüllung interner Bedingungen haben wir auf Vorstandsbeschluss zusätzlich die nachfolgenden Regeln festgelegt.