Proklamation mit Verspätung

Jahrhundertkönig Peter Krause präsentiert die Jubiläumsscheibe
Jahrhundertkönig Peter Krause

Bereits im vergangenen Jahr mussten die Feierlichkeiten aus Anlass des 100-jährigen Bestehens des Schützenvereins „Horrido“ Ingeln von 1920 e.V. – wie alle weiteren Veranstaltungen – aus den hinlänglich bekannten Gründen ausfallen. Somit konnten auch keine Siegerehrungen für die geschossenen Wettkampfdisziplinen vorgenommen werden.

Bereits seit August 2019 hatte „Horrido“ Ingeln aus Anlass des Jubiläums zur Teilnahme an einem besonderen Wettbewerb aufgerufen, nämlich zum Schießen um den „Jahrhundertkönig“. Hierzu waren sämtliche ehemaligen Träger einer Königswürde (aus allen Altersklassen) eingeladen worden, einmal um das beste Ergebnis mit dem Ziel „Teiler 100“ zu schießen.

Darstellung des Teilers 100
Der Teiler 100

Nachdem der Wettkampf Corona-bedingt für einige Monate unterbrochen und deshalb verlängert worden war, wurde nun am Samstag, 4. Dezember mit großer Verspätung die Proklamation des Siegers nachgeholt.

Allerdings war die Veranstaltung aufgrund der aktuellen Corona-Lage einem kleinen Personenkreis vorbehalten und einer strikten Einhaltung der 2G+ Regel unterworfen.

Immerhin hatten sich 33 ehemalige Würdenträger an diesem Wettbewerb beteiligt, und die Ergebnisse der obersten Ränge fielen außerordentlich knapp aus. So betrug beispielsweise die Differenz zwischen dem 1. und 2. Platz nur 0,1 Teiler, und auch die beiden Drittplatzierten lagen lediglich 0,4 Teiler zurück!

Den 1. Platz und damit den einmaligen Titel „Jahrhundertkönig“ konnte sich Peter Krause sichern, der dem vorgegebenen Teiler 100 mit einer Abweichung von lediglich 1,6 am nächsten kam.

Als Belohnung gab es einen besonderen Königsorden und eine dekorative Ehrenscheibe, auf der die Namen aller Teilnehmer des Wettkampfes verewigt sind.

Ingeln hat einen Jahrhundertkönig
Markiert in: