Spannung und Jubel im Schützenfest- Zelt

Neben dem Schützenfest, dem Weinfest und dem Weihnachtsmarkt ist das Schießen des Schützenvereins „Horrido“ Ingeln für Firmen, Vereine, Institutionen, Clubs und Interessengruppen aus Ingeln-Oesselse ohne Zweifel eine der herausragenden und seit vielen Jahren eine der beliebtesten Veranstaltungen im „Doppeldorf“.

Alljährlich trifft man sich im Januar und Februar an etlichen Terminen und in fröhlicher Runde im Ingelner Schützenhaus zum Schießwettbewerb mit dem Luftgewehr und versucht, den besten Schuss für sein Team zu platzieren.

Schließlich geht es um immerhin zehn ansehnliche Pokale für die besten Einzelschützen sowie drei für die besten Mannschaften. Die Siegermannschaft darf zusätzlich noch den großen Wanderpokal für ein Jahr mitnehmen.
Die Veranstaltung ist längst zu einem spannenden Wettkampf quer durch Ingeln-Oesselse geworden und viele Teilnehmer entwickeln zunehmend einen ausgeprägten Ehrgeiz, der dann bei der Bekanntgabe der Gewinner auch entsprechend in ungebremstem Jubel zum Ausdruck kommt.

In diesem Jahr hatten 52 Mannschaften mit insgesamt 276 Schützen teilgenommen, von denen wiederum sehr viele Teilnehmer an mehreren Schießterminen dabei waren.

Die begehrten Preise wurden nun am vergangenen Freitagabend bei dem traditionellen Kommers zum Auftakt des Schützenfestes im Festzelt in Ingeln-Oesselse überreicht.

Entscheidend für die Platzierung war der jeweils beste Schuss von 2 Schützen – das heißt, der beste hieraus zusammengezählte Gesamt-Teiler aus jeder Mannschaft.

Siegerehrung für das Firmenschießen
Wir verwenden Cookies, um Dir das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Du fortfährst, diese Seite zu verwenden, erklärst Du Dich damit einverstanden.