Gaby Puchta freut sich über ihre besondere Auszeichnung.
Gaby Puchta freut sich über ihre besondere Auszeichnung.

„Horrido Ingeln ist ein glücklicher Verein“

– so der 1. Vorsitzende Andreas Aue in seiner Eröffnungsansprache zur Jahreshauptversammlung am 6. Januar.

Der Schützenverein Horrido Ingeln kann auch im zurückliegenden Jahr wiederum auf eine – für Schützenvereine eher ungewöhnliche – positive Entwicklung zurückblicken und hat nun die stolze Zahl von 350 Mitgliedern vorzuweisen, was einem Zuwachs von über 5 Prozent entspricht.
Gründe hierfür sind sicherlich die vielen und beliebten Veranstaltungen des Ingelner Schützenvereins, aber auch das unkomplizierte und offene Miteinander im Verein, das sich offenbar zunehmend auch unter den erst vor Kurzem hinzugezogenen Mitbürgern herumspricht.

Herausragende Veranstaltungen in dem bevorstehenden Jahr sind neben dem Schützenfest ab 8. Juni das am 23. Januar beginnende Firmenschießen sowie das Weinfest am 25. August.
Horrido Ingeln ist in diesem Jahr außerdem Ausrichter der Laatzener Stadtmeisterschaft.
Am 14. April wird es erstmals einen gemeinsamen festlichen Schützenball aller Laatzener Vereine geben, der im Hotel Erbenholz gefeiert werden soll. Dabei wird dann auch die Proklamation der Stadtkönige und die Siegerehrung für die Stadtmeisterschaft erfolgen.

In der Zusammensetzung des Vorstandes gab es diesmal keine Veränderungen, denn die zur Wahl anstehenden zweiten Vorstandsmitglieder wurden alle einstimmig wiedergewählt.
Neu zum Hauptmann berufen wurde Hans-Jürgen Pust, der künftig als Nachfolger von Jürgen Schmidt dafür sorgen wird, dass der Verein auch bei offiziellen Auftritten und Umzügen einen guten Eindruck hinterlässt.

Seit 60 Jahren Mitglied: Monika Vogel
Seit 60 Jahren Mitglied: Monika Vogel

Dass viele dem Schützenverein Horrido Ingeln bereits jahrzehntelang die Treue halten, kam wiederum durch etliche Ehrungen und Beförderungen zum Ausdruck, wobei in diesem Jahr auffällig viele das 50-jährige Jubiläum feiern können, denn 1968 wurde die Damenabteilung ins Leben gerufen. Aufgrund dieses besonderen Anlasses sollen diese Ehrungen allerdings während der Seniorenfeier am 21. April vorgenommen werden. Schon ganze 60 Jahre lang hält Monika Vogel dem Verein die Treue.
Aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der Damenabteilung wird es vom 14. bis 16. September eine dreitägige Ausfahrt per Bus nach Dresden geben, deren reichhaltiges und interessantes Programm vorgestellt wurde.

Mit der Ehrennadel für besondere Verdienste zeichnete der 1. Vorsitzende Gabriele Puchta aus, die gemeinsam mit ihren Eltern das erste Protokollbuch aus den Jahren 1920 bis 1931 in sehr zeitaufwändiger Arbeit aus der damals gebräuchlichen „altdeutschen“ Sütterlin- Handschrift in die aktuelle lateinische Schreibschrift übertragen hat. Damit ist sichergestellt, dass auch künftige Generationen dieses noch werden lesen können.

Auch in diesem Jahr wurden wieder Ehrungsanträge beim Sportschützenverband Hildesheim- Marienburg gestellt. Auf der kommenden Delegiertenversammlung in Sarstedt sollen deshalb Ursel Klammt, Birgit Gorski, Mareike Hintz, Hans-Jürgen Pust, Klaus Machurig und Kevin Steinhof für ihren besonderen Einsatz ausgezeichnet werden.

Aber auch für Jahresbestleistungen aus dem zurückliegenden Schützenjahr gab es Auszeichnungen.
Die Sieger in den verschiedenen Disziplinen und Altersklassen waren:

Vereinsmeister KK:
Damen: Silvia Aue 188 Ring
Herren: Andreas Aue 188 Ring

Vereinsmeister Luftgewehr:
Damenaltersklasse: Bettina Lehmann 197 Ring
Schützenaltersklasse: Uwe Klokow 194 Ring
Damenklasse: Ulrike Schuchardt 195 Ring
Schützenklasse: Thomas Pust 195 Ring

Vereinsmeister Luftpistole:
Uwe Klokow 174 Ring

Jahresbeste Übungsschießen:
Schützenklasse: Andreas Kittler 778 Ring
Damenklasse: Ulrike Schuchardt 778 Ring
Schützenaltersklasse: Anastasios Kambas 748 Ring
Damenaltersklasse: Bettina Lehmann 785 Ring

Neu ins Leben gerufen wurden Wettkämpfe um einen Freihandschützen- Wanderpokal, gestiftet vom 2. Schießsportleiter Kevin Steinhof und um einen Niedersachsen- Pokal, gestiftet von Monika und Jürgen Schmidt.

Der Verein hat im zurückliegenden Jahr kräftig in den Erhalt des Schützenhauses investiert, denn es wurden ein Austausch der Fenster und die Reparatur der Eingangstür erforderlich.
Weiterhin wurde eine moderne Luftpistole angeschafft, weil diese Schießdisziplin immer beliebter geworden ist. Beides war allerdings nur mithilfe etlicher Spenden möglich, über die sich der Verein freuen konnte. Auch die Gewehrauflagen auf dem Schießstand wurden komplett neu gestaltet.

Jahreshauptversammlung in Ingeln

Schreibe einen Kommentar

Wir verwenden Cookies, um Dir das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Du fortfährst, diese Seite zu verwenden, erklärst Du Dich damit einverstanden.